Risikomanagementsystem

Für die Beschreibung des Risikomanagementsystems (RMS) sowie des rechnungslegungsbezogenen RMS und des Internen Kontrollsystems (IKS) von Bertelsmann verweisen wir auf den zusammengefassten Lagebericht 2015.

Wesentliche Veränderungen der Risiken zum zusammengefassten Lagebericht 2015

Hinsichtlich der Darstellung der wesentlichen Risiken im Bertelsmann-Konzern verweisen wir ebenfalls auf die jeweiligen Angaben im zusammengefassten Lagebericht 2015. Die nachfolgenden wesentlichen Veränderungen wurden im Rahmen der Risikoberichterstattung zum 30. Juni 2016 identifiziert. Insgesamt gelten zum Halbjahr 2016 die gleichen Konzernrisiken als wesentlich wie bereits zum 31. Dezember 2015. Jedoch hat sich die Bedeutung einzelner Risikoarten im Hinblick auf die künftige Geschäftsentwicklung von Bertelsmann verändert. Die zum 31. Dezember 2015 als moderat bewerteten Kundenrisiken haben an Bedeutung gewonnen. Dies ist insbesondere auf die Erhöhung einzelner Risikopositionen bei Arvato und Penguin Random House zurückzuführen. Das bedeutendste Risiko im Konzern stellt weiterhin das Preis- und Margenrisiko dar.

Strategische und operative Risiken

Die strategische und operative Risikolage ist für den Konzern im Wesentlichen unverändert gegenüber der Darstellung im zusammengefassten Lagebericht 2015.

Für den Euroraum wird unverändert mit einer moderaten konjunkturellen Erholung gerechnet. Allerdings erhöhen sich die weltwirtschaftlichen Risiken insbesondere nach dem Brexit-Referendum. Die langfristigen Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung insbesondere in Großbritannien und im Euroraum werden stark von den Rahmenbedingungen für den EU-Austritt abhängen. Für Bertelsmann könnten sich hieraus vor allem Risiken für die werbeabhängigen Geschäfte ergeben.

Rechtliche und regulatorische Risiken

Hinsichtlich der rechtlichen und regulatorischen Risiken wird auf den zusammengefassten Lagebericht 2015 verwiesen. Es sind keine wesentlichen Veränderungen festzustellen.

Finanzmarktrisiken

Die Finanzmarktrisiken bleiben im Vergleich zum zusammengefassten Lagebericht 2015 unverändert auf einem moderaten Niveau.

Gesamtrisiko

Die Gesamtrisikoposition hat sich insgesamt geringfügig erhöht. Zum 30. Juni 2016 sind für Bertelsmann keine bestandsgefährdenden Risiken festzustellen. Ebenso sind aus heutiger Sicht keine Risiken ersichtlich, die den Fortbestand des Konzerns gefährden könnten.

Chancen

Die Einschätzung der Chancen hat sich im Vergleich zur Darstellung im zusammengefassten Lagebericht 2015 nicht wesentlich geändert.